Startseite  |  Suche  |  Seitenübersicht  |  Kontakt  |  Anfahrt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Druckansicht | UKSH

Bewertungen unserer Patienten

Lob und Kritik seitens unserer Patientinnen und Patienten sind uns jederzeit willkommen, denn sie bilden eine wertvolle Grundlage für die stete Verbesserung unserer Angebote.

Wir laden Sie ein, untenstehende Bewertungen zu durchstöbern. Wenn Sie uns eine Rückmeldung zu Ihrem eigenen Aufenthalt geben möchten, wenden Sie sich gern an unsere Beschwerdemanagerin in der Öffnet externen Link in neuem FensterAbteilung „Lob und Kritik.“ 


Lob & Kritik-Bogen vom 25.03.15

 

Ich fühle mich bestens behandelt und versorgt!

 

Roland H. aus Laboe

 


Brief vom 15.01.15


Sehr geehrter Herr Prof. Jünemann,

ich möchte mich ganz herzlich bedanken […] Auf Station 2 war alles mehr wie „Super.“ Wie in einer großen Familie. Besonders hervorheben möchte ich die Pfleger: Floh, den älteren Pfleger der vormittags Blut abnimmt und den älteren Pfleger ohne Haare […] Alle 3 waren unermüdlich, fleißig, freundlich und liebevoll. So etwas ist „Wunschdenken.“ Nicht so gefallen hat mir die Kost […] Hoffentlich kann ich in der Zukunft wieder meine Arbeit erledigen = die Vermietung = meine Rente. Ich lebe ja schon 60 Jahre mit Blasenentzündungen.
Nochmals vielen Dank.

Ihre I. Hansen, Galmsbüll

 


E-Mail vom 3.09.2014:

 

Ich wurde am 23.05.2014 nach der daVinci Methode operiert. Bereits vier Tage nach meiner Entlassung brauchte ich innerhalb von 24 Stunden nur noch eine Vorlage. Ich war aufgrund der von Herrn Dr. Naumann durchgeführten OP nahezu kontinent.
Am 05.08., also 10 1/2 Wochen nach der OP, konnte ich - ohne Tabletten, lediglich mit "Spielzeug" aus dem Erotikshop und Homöopathietropfen - mich sexuell betätigen. Ein Erlebnis wie "einst im Mai". Dieses geschieht nun 2 - 3mal in der Woche. Ich denke, dass dies der exzellenten OP-Methode durch Herrn Dr. Naumann zuzuschreiben ist. Sicherlich werden Sie verstehen, dass ich Herrn Dr. Naumann als den Arzt mit "den goldenen Händen" bezeichne.

 

Dieses alles, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jünemann, verdanke ich Ihrem stets aufklärenden Einsatz seit Februar 2012. Herzlich bedanke ich mich bei Ihnen für Ihren Einsatz einer OP nach der DaVinci-Methode. Der pathologische Befund und mein jetziger PSA-Wert (0,02) geben Ihrer Empfehlung, noch weiter in der aktiven Überwachung bleiben zu können, sicherlich Recht. Doch ich mochte keine Stanz-Biopsien mehr über mich ergehen lassen, wofür Sie auch volles Verständnis zeigten. "Der Wunsch des Patienten ist uns wichtig", sagten Sie mir. Nochmals, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jünemann: "Herzlichen Dank!"

 

Herr Dr. Naumann kann natürlich nur so viel Erfolg bei und nach einer Operation haben, wenn sein Team hervorragend mit- und nacharbeitet. Ich möchte mich besonders, stellvertretend für alle, bei Schwester Corinna und Pfleger Rüdiger von der Station 2, bedanken. Ebenso sollen das Team der Anästhesie und Frau Dr. Fuchs, Frau Perschall, Herrn Dr. M. Hamann und Herrn Osmonov erwähnt werden.
Ich weiß, wem ich jetzt mein neues Leben zu verdanken habe. Alle Personen sind im UKSH Kiel tätig. Danke.

 

Sonnige Grüße von Ihrem Patienten
Wolfgang S. aus Neumünster

 


E-Mail vom 10.04.2014:

 

Sehr geehrter Herr Professor Jünemann,
 
Sie haben mich am 11.02.2014 operiert und eine radikale Prostatektomie vorgenommen. Bei meiner Entlassung am 19.02.2014 baten Sie mich, zu gegebener Zeit einen Zustandsbericht zu übersenden.

Inzwischen ist die Anschlussheilbehandlung in Bad Wildungen abgeschlossen.  Ich fühle mich sehr  gut und habe alles sehr gut überstanden. Mein letzter PSA Wert lag bei 0,01 ng/ml. Die Kontinenz ist fast wieder hergestellt.

Ich bin meinem Hausarzt Dr. Ulrich Herzberger und meinem Urologen Dr. Ulrich Baur außerordentlich dankbar, dass sie die Empfehlung für eine Behandlung durch Sie im UKSH ausgesprochen haben. Ich hoffe, dass alles so bleibt und bedanke mich besonders für Ihren maßgeblichen Einfluss auf die Durchführung der OP.  Nach zwei Monaten fühle ich mich physisch und psychisch wie vor der ersten Diagnose durch Herrn Dr. Baur. Die mir auferlegte Zurückhaltung bei körperlichen Anstrengungen werde ich aber einhalten.

Der Aufenthalt in der Klinik und die Betreuung durch das gesamte Team waren sehr gut. Vielen Dank dafür!

Helmut F. aus Felsberg